Merci Cherie

Die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens

Merci Cherie
Merci Cherie

Konzert

Merci Cherie

Die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens

 

 

Merci Chérie

Mit vier Original-Stars aus „Ich war noch niemals in New York“

 

Udo Jürgens (1934-2014) war ein Jahrhundert-Entertainer und der vielleicht größte Chansonnier deutscher Sprache. Die musikalischen Sternstunden des Ausnahmekünstlers werden bereits im Erfolgs-Musical „Ich war noch niemals in New York“ eindrucksvoll gewürdigt. Die vier Star-Solisten der Show präsentieren im Frühling 2017 mit der Konzertreihe „MERCI CHÉRIE“ nun ein bewegendes und leidenschaftliches Live-Erlebnis, das die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens auf ganz persönliche Art und Weise nochmals aufleben lässt. Andreas Bieber, Annika Bruhns, Karim Khawatmi und Sabine Mayer kannten Udo Jürgens persönlich und im Laufe des Konzerts lassen sie ihn in Form von Zitaten auch selbst zu Wort kommen. Neben den unvergessenen Hits können sich die Zuschauer zudem auf sehr private Anekdoten über Udo Jürgens freuen. Begleitet werden die Ausnahmesänger von einer sechsköpfigen Live-Band unter der Leitung von Mario Stork, Produzent der Show ist Show-Größe Andreas Luketa.  Die Konzertreihe „MERCI CHÉRIE“ wird in 30 Städten Deutschlands zu erleben sein, Startschuss ist der 9. März 2017.    

 

Andreas Bieber

Andreas Bieber begann seine Karriere im Sprechtheater und war 1989 in der Wiener Cats-Produktion erstmals in einem Musical zu sehen. Fortan zeigte er seine Vielseitigkeit in seiner weiteren Rollenwahl. Er gehörte als Kronprinz Rudolf zur Originalbesetzung des Wiener Erfolgs-Musicals Elisabeth. Er
verkörperte James Dean in Jimmy Dean und Frederic in Die Piraten. Bevor er1995 in der ARD-Serie Marienhof zu sehen war, feierte er einen Riesenerfolg als Danny in der österreichischen Erstaufführung von Grease in Wien. Er übernahm in der deutschsprachigen Erstaufführung die Titelrolle in Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat und führte mit Wie vom Traum verführt die ZDF-Hitparade an. Des Weiteren spielte er die Titelrolle in der Neuverfilmung von Hans im Glück und war in der Erzählerrolle des Magiers in Tabaluga & Lilli in Oberhausen zu sehen. Es folgten Rollen wie die des Conférencier in Cabaret, die Titelrolle in der Rockoper Tommy und die des Roboters Victor in der Weltpremiere von Barbarella. Er faszinierte in Hedwig And The Angry Inch das Publikum, spielte den Euphorion in Faust II in Bad Hersfeld, am Essener Aalto- Theater den Robert in Feuerwerk und wurde bereits in der Rolle des Leo Bloom in The Producers in Berlin umjubelt. Danach war er Fred in der Wiener Premiere von Ich war noch niemals in New York. Bei den Frankenfestspielen spielte er Jonathan in Dracula und war bis zuletzt in Berlin und Hamburg mit Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre zu sehen. 2014 verkörperte er Alvin in der deutschsprachigen Erstaufführung von Die Geschichte meines Lebens. Ab September 2016 wird Andreas Bieber in der Titelrolle in Axel an der Himmelstür an der Wiener Volksoper zu sehen sein.

Annika Bruhns

Die gebürtige Hamburgerin wuchs in Israel und den USA auf. Nach einem Jahr Studium an der American Musical and Dramatic Academy (AMDA) in New York City wurde sie in die dortige Meisterklasse übernommen. Gesang studierte sie bei Prof. Noélle Turner und seit 2006 bei Elizabeth Eaton. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland übernahm sie Hauptrollen in vielen Musical Produktionen. Von 2002 - 2007 spielte sie die Donna in Mamma Mia! am Operettenhaus in Hamburg. Anschließend war sie in der weiblichen Hauptrolle der Lisa Wartberg in der original Stage Entertainment Produktion von Ich war noch niemals in New York zu sehen. Neben Solo Gastspielen in der Schweiz, Österreich und Ungarn gab sie auch ein Musical Gala Konzert für die Deutsche Botschaft in Bangkok. Während ihrer Zeit in Israel kam sie sehr früh mit internationalen Musikern in Kontakt. In Jerusalem konnte sie mit ersten eigenen Songs die Menschen begeistern. 2010 erschien ihre erste CD unter dem Titel Annika bei Yellowroom Music, geschrieben und produziert von Paul Glaser. Annika arbeitet als Sängerin, Schauspielerin, Sprecherin und ist vielbeschäftigte Dozentin im Fachbereich Musical/Lied Interpretation/Stimmbildung. Sie lebt mit ihrem schwedischen Mann Mickey Petersson und dem gemeinsamen Sohn in Schweden.

Sabine Mayer

Die gebürtige Niederösterreicherin zog es schon früh ins Rampenlicht. Bereits als Kind stand sie vor der Kamera, vertrat unter anderem Österreich beim
International Childrens Award mit Roger Moore und Audrey Hepburn und trat in zahlreichen Fernsehshows und Gala- Veranstaltungen auf. Ihre Ausbildung absolvierte sie am Performing Arts Center Vienna. Es folgten zahlreiche Musical-Produktionen, darunter unter anderem Rollen in The who’s Tommy, Hair und Romeo und Julia. Im renommierten Kabaretttheater Simpel in Wien trat sie in mehreren Revuen auf. Außerdem war Sabine Mayer in der ORF und ARD TV-Serie Ex – eine romantische Komödie in der Hauptrolle der Leyla zu sehen. Ihre zweite große Leidenschaft neben dem Schauspiel ist der Gesang. Ihre Stimme erklingt in vielen Werbespots, unter anderem im TV-Spot für die Drogerie-Kette dm. Der Werbesong für die Eiscreme Eskimo alles anders schaffte es sogar in die österreichischen Charts. Auch als Werbesprecherin ist die vielseitige Künstlerin immer wieder zu hören. In Deutschland machte sie sich einen Namen mit ihren Auftritten bei Alfons Schubecks Dinnershows im Capitol Theater Düsseldorf. Dem Musical-Publikum ist sie vor allem durch ihre Hauptrollen in Ich war noch niemals in New York und Mamma Mia! in Stuttgart und Berlin bekannt. Sabine Mayer lebt heute mit ihrem Sohn, ihrem Mann Karim Khawatmi und deren gemeinsamen Tochter in Berlin.

Karim Khawatmi

Der Absolvent der Universität der Künste Berlin, Karim Khawatmi, spielte bei Jekyll & Hyde in Bremen den Spider, Stride und Utterson. 2001 war er in
Schwäbisch Hall als Annas in Jesus Christ Superstar und 2002 als Sultan in der Friedrichstadtpalast Revue Wunderbar zu sehen. Im Stage Theater des
Westens spielte er 2003/2004 in Les Misérables den Javert, Grantaire und den Bischof von Digne. Auch dort spielte er 2005/2006 König Ludwig, Athos,
Buckingham und Rochefort in 3 Musketiere, später im Stage Apollo Theater Stuttgart Athos und Kardinal Richelieu. 2007/2008 gab er im Stage Theater am Potsdamer Platz in Disneys Die Schöne und das Biest den Gaston, das Biest und Lumière sowie 2008 spielte er den Sam, Bill und Harry in Mamma Mia! Er beeindruckte als Wotan in Der Ring an der Oper Bonn und 2009 als Baron Danglars im Theater St. Gallen in Der Graf von Monte Christo. 2009 spielte er in Jagsthausen den Mackie Messer in Brechts Dreigroschenoper, bis ihn das Musical Chess als Anatoly im Jahr 2010 quer durch Europa führte. Von 2010 bis 2013 begeisterte er das Publikum, sowohl im Stage Apollo Theater sowie im Metronom Theater Oberhausen, als Axel Staudach in Ich war noch niemals in New York. Zuletzt führte ihn sein Weg als Fred/Petruchio im Musical Kiss me Kate wieder nach Schwäbisch Hall, sowie nach Aachen als Karl der Grosse in der konzertanten Welturaufführung des Musicals Karl der Grosse. 2014 wurde er erneut für das Musical Mamma Mia verpflichtet und spielte Sam, Bill und Harry im Palladium Theater Stuttgart. Seit 2015 übernahm er wieder die männliche Hauptrolle als Axel Staudach im Musical Ich war noch niemals in New York und ist seitdem mit der gleichnamigen Tournee bis Anfang 2017 auch in Österreich und Deutschland zu sehen. Auch auf zahlreichen CD Produktionen wirkte er mit und ist neben der Musik auch als Synchronsprecher und Fotograf tätig.

Fotos Stephan Drewianka

Termine und Tickets

Mo. 13.03.2017 20:00