Mirja Boes kürt „Das Schwarze Schaf“

Finalfieber in Duisburg! Sechs Kabaretttalente präsentieren ihr Können!

Mirja Boes kürt „Das Schwarze Schaf“
Mirja Boes kürt „Das Schwarze Schaf“

Kabarett

Mirja Boes kürt „Das Schwarze Schaf“

Finalfieber in Duisburg! Sechs Kabaretttalente präsentieren ihr Können!

 

Mirja Boes kürt „Das Schwarze Schaf“

Finalfieber in Duisburg! Sechs Kabaretttalente präsentieren ihr Können!

12 Nominierte wetteiferten in den Vorrunden um die begehrte Trophäe „Das Schwarze Schaf“. Sechs von ihnen haben es bis ins Finale geschafft. Sie präsentieren gesellschaftskritisches Kabarett vom Feinsten – ganz in der Tradition des Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch, der den Wettbewerb 1999 ins Leben gerufen hat.

Für die Kabarettisten heißt es, an dem Finalabend noch einmal alles zu geben: 15 Minutenhaben sie Zeit, das Duisburger Publikum mit einer Kostprobe aus ihrem aktuellen Programm zu begeistern und die prominent besetzte Jury rund um Mirja Boes für sich zu gewinnen. Die gebürtige Niederrheinerin macht sich bereits zum dritten Mal als Mitglied der Wettbewerbsjury auf die Jagd nach dem „Schwarzen Schaf“ und wird dem Gewinner persönlich die begehrte Trophäe überreichen.

Auch der Preisträger von 2018, Salim Samatou, ist wieder mit von der Partie, diesmal als Mitglied der Jury. In der Jury sitzen außerdem die Leiterin des Kleinkunsttheaters „Die Säule“, Martina Linn-Naumann, Dr. h.c. Nikolaus Schneider, Vorsitzender des ehemaligen Fördervereins „Das Schwarze Schaf“ sowie Hartmut Krause, Kabarettexperte beim WDR.

In der Pause steht eine kleine Stärkung bereit. Getränke und ein kleiner Snack sind im Eintrittspreis inclusive.

Der Gewinner erhält 6.000 Euro und eine Gewinnertour durch mindestens vier Städte, und wird sein komplettes Programm einen Tag nach der Siegerehrung im Theater „Die Säule“ in Duisburg vortragen. Die Plätze zwei und drei sind mit 4.000 und 2.000 Euro dotiert.

Weitere Infos zum Wettbewerb unter www.dasschwarzeschaf.com

Der 1999 von Hüsch gegründete Preis ist ein von der Stiftung Mercator gefördertes Projekt der RuhrFutur gGmbH und wird alle zwei Jahre verliehen.

Termine und Tickets

Sa. 09.05.2020 19:00
Ausverkauft